Um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen

Stiftskirche Notre-Dame de l'Assomption

Collégiale Notre-Dame de l'Assomption
Rue de l'Eglise
1680 Romont

Nummer 8 vom geschichtlichen Rundgang. Glasmalerei von XIVe, XVe und XIXe siècles, moderne Glasmalerei von Henri Broillet, Alexandre Cingria, Yoki et Sergio de Castro

Die erste Kirche von Romont wurde im 13. Jh. geweiht. Im 15. Jh. wurde sie durch einen Brand zerstört, aber sofort wieder aufgebaut, aus Sandstein, im spätgotischen Stil. Sie ist der Mariä-Himmelsfahrt gewidmet.

Die Kreuzigungsgruppe, die sich über dem Gitter des Chors befindet, zeigt Christus am Kreuz (15. Jh.) flankiert von der Jungfrau und des heiligen Johannes (Ende 17. Jh.). Das Chorgestühl wurde 1464 geschnitzt. Dargestellt sind je ein Prophet (in Kleid und mit Kopfbedeckung)
gegenüber eines Apostels (Heiligenschein und barfüssig).

Rechts des Haupteingangs ist die Kapelle des Portals, in der sich eine Skulptur der Heiligen Jungfrau mit Kind (Ende 13. Jh.) befindet.

Die Stiftskirche alleine bildet eine Geschichte über die Glasmalerei mit unglaublichen Werken aus dem Mittelalter auf der rechten Seite, dann im Chor ein Glasfenster (Ende 19. Jh.), das der Heiligen Jungfrau gewidmet ist, weiter die zwölf Apostel von Cingria (1938) in den oberen Fenstern des Mittelschiffs und zu guter Letzt ein Marienzyklus von Yoki (1968) in der Kapelle des Portals und die Propheten von Sergio de Castro (1981) links.

Die Gewölbebemalung wurde von Cingria* konzipiert, aber vom jungen, agileren Yoki* realisiert.

*Sandstein : Stein von geringer Stärke (Sandkörner und Kalkziment), aus dem ein grosser Teil des lokalen Untergrundes besteht, der hier vor allem für den Bau gebraucht wird. Er wird immer noch in lokalen Steinmetzen abgebaut.

*Alexandre Cingria (1879-1945): Kunstmaler, Mosaizist, Dekorateur und vor allem Glasmaler unter Verwendung leuchtender Farben und barocker Fantasie in seinen spontanen Zeichnungen.

*Yoki (Emile Aebischer) (1922-2012): Dekorateur, Landschaftsmaler und Glasmaler, geboren in Romont. Eine Vielzahl an Glasfenster in der Schweiz und im Ausland stammt von ihm. Mitbegründer des Schweizerischen Museums für Glasmalerei 1981.

Auskunft

Office du Tourisme de Romont et sa région
Rue du Château 112
Case postale 86
1680 Romont

Collégiale Notre-Dame de l'Assomption
Rue de l'Eglise
1680 Romont

Einen Fehler melden

Weitere Informationen

Das könnte Sie auch interessieren